Data- und Information Governance - Worum geht es?

So regeln Sie die gesamte Daten- und Informationslogistik

Eine Data- und Information Governance (DIG) ist das unternehmensweite Rahmenwerk für ein Compliance-konformes Daten- und Informationsmanagement. Solch ein Rahmenwerk regelt den Umgang und die Steuerung der gesamten Daten- und Informationslogistik, bildet die Qualität-Standards ab und definiert das Informationsdesign.

Eine unternehmensweite Data- & Informationen Governance sollte vorrangig mit dem Ziel der Risikominderung und -vermeidung sowie der Durchsatzsteigerung implementiert werden und ist als Leitplanke für die optimale und konforme Steuerung der Daten- und Informationslogistik für effektive und effiziente Prozesse zu verstehen.

Die goldene Regel: DIG im Einklang mit Ihrer Unternehmensstrategie

Eine DIG muss mit der Unternehmensstrategie im Einklang stehen. Die Data- und Information Governance berücksichtigt die Ausrichtung des Unternehmens-Managements hinsichtlich Mission & Vision, strategischen Zielen und Verantwortung. Wird dieser Bereich Ihres Unternehmens nach DIG-Kriterien entsprechend beleuchtet, entsteht schnell ein klares Bild, wie die DIG in die Gesamtstrategie Ihres Unternehmens zu integrieren ist.

An die Praxis: Verknüpfung zu den Geschäftsprozessen

Durch die Betrachtung von Design, Modellierung, Umsetzung, Monitoring und Optimierungspotenzial im Geschäftsprozessmanagement, schafft die DIG die notwendige Verbindung zu Ihren täglichen betrieblichen Abläufen.

Datenqualität und Compliance bestimmt die Qualität Ihrer Geschäftsprozesse

Betrachten Sie die Qualität und den Compliance-Grad Ihrer Daten, sagt Ihnen dies viel über die Qualität Ihrer Geschäftsprozesse. Die DIG betrachtet hierbei Ihr Daten- und Informationsmanagement umfassend, von der Architektur und Integration bis hin zur Art der Synchronisation und Transformation in Ihrem Unternehmen. Im nächsten Schritt stellt die DIG mit Hilfe der Kriterien Politik, Standards, Sicherheit, Regelwerke, Risiko-Management und Audit die Verbindung und den Grad der Übereinstimmung mit der gesamten Unternehmens-Compliance her.

Kommunikation, Verantwortung und Zusammenarbeit: Die Rolle des Personal-Managements

Die DIG ist ein umfassendes Regelwerk, das Ihnen alle wichtigen Informationen liefert, die Sie für das Management Ihrer Daten brauchen. Das betrifft auch Ihr Personal-Management mit seinen Rollen, Veränderungen, der Kommunikation, Verantwortung und Zusammenarbeit. In diesem Schritt legen Sie Regeln auf organisatorischer, personeller Ebene fest.

Worum geht es letztendlich? Daten- und Informationen verständlich und zugänglich zu regeln.

Der richtige Umgang mit Daten- und Informationen erfordert eine weitaus höhere Verantwortung als viele noch glauben und muss fest im obersten Management verankert sein. Denn die optimale Verwendung von Daten und Informationen ist für Unternehmen ein erfolgskritischer Faktor und dies wird immer weiter zunehmen. Denken wir nur an das Schlagwort BigData. Des Weiteren steigt die Anzahl und der Umfang von Vorschriften seitens unterschiedlicher Behörden und Gesetzgeber hinsichtlich der Verwendung von Daten- und Informationen. Um all diesen Anforderungen gerecht zu werden spielt es eine große Rolle die Nutzung von Daten- und Informationen im Unternehmen klar, verständlich und für alle zugänglich zu regeln.

Governance, Datenqualität, Prozessmanagement, Datenlogistik, Informationslogistik

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7919

Copyright © 2014 - 2022 by Marco Geuer
Business Information Excellence | Transparenz schafft Handlungsalternativen
www.business-information-excellence.de | www.datenanalyse.org | www.datenqualitätsmanagement.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.