Data Catalogue – Beschleuniger der Datenkompetenz (Data Literacy)

Surfen durch den Datendschungel, Daten verstehen und Daten shoppen (Shopping for Data)

Haben Sie schon den Begriff „Shopping for Data“ gehört? Dieser wird gerne im Zusammenhang mit den Begriffen Data Catalogue und Data Democratization in einen Topf geworfen. Mit Data Democratization ist gemeint, dass Menschen einfach und pragmatisch auf jegliche Art von Daten, die sie für ihre Zwecke benötigen zugreifen und diese verwenden können, bzw. jederzeit bereit sind Daten mit anderen zu teilen. Das natürlich jederzeit compliancekonform. In Organisationen wird dies durch einen Data Catalogue ermöglicht oder auch immer häufiger gerne Data Marketplace genannt, auf dem Sie wie in einem Onlineshop auf Einkaufstour nach Daten und Datenprodukten gehen (Shopping for Data).

Datenmanagement, Data Governance, Data Catalog, Data Strategy, Data Catalogue, Data Literacy, Datenkompetenz

Weiterlesen: Data Catalogue – Beschleuniger der Datenkompetenz (Data Literacy)

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 21343

Data Governance, der Schlüssel zu einer erfolgreichen datenintelligenten Organisationskultur

Definition: Was ist Data Governance? 

Data Governance (Datensteuerung) umfasst in Summe die Menschen, Prozesse und Technologien, die zur Verwaltung, zum Schutz und zur Steigerung des “Datenkapitals” einer Organisation benötigt werden, um allgemein verständliche, korrekte, vollständige, vertrauenswürdige, sichereauffindbare Unternehmensdaten und deren wertorientierte Nutzung garantieren zu können.

Datenqualität, Data Quality Management, Digitale Transformation, Data Governance, Datenstrategie, Data Strategy, Data Catalogue, Data Ownership, Data Scope, Data Domain, Data Literacy, Datenkompetenz

Weiterlesen: Data Governance, der Schlüssel zu einer erfolgreichen datenintelligenten Organisationskultur

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7933

Data Governance: Vom Data Profiling zur ganzheitlichen Leistungsbewertung von Daten

Wie Data Governance zum Innovator wird und Mehrwert liefert

Viele Unternehmen wandelten sich in den letzten Jahren zu agilen Organisationsformen, um sich den Herausforderungen von schnellen Anforderungsänderungen besser stellen zu können. Auch das Unternehmen, für welches ich tätig bin, befindet sich mitten in diesem Wandel. Hinzu kommt, dass Daten und datengetriebene Prozesse immer stärker im Fokus stehen. Wer einen Vorsprung in der Datenintelligenz erlangt und diesen optimal zu nutzen weiß, erlangt auch einen erfolgskritischen Wettbewerbsvorsprung, den es stetig auszubauen bzw. auf lange Sicht zu halten gilt.

Datenqualität, Business Intelligence, InfoZoom, Business Analytics, Datenqualitätsmanagement, Data Quality Management, Data Governance, Data Profiling, Model Driven Design, Datenmodellierung

Weiterlesen: Data Governance: Vom Data Profiling zur ganzheitlichen Leistungsbewertung von Daten

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 17235

Data Governance: Was sind Ihre Unternehmens-Daten wert?

Wie Organisationen ihre Daten in Geld bewerten können und warum Data Governance sich selbst finanziert.

Viele Unternehmen hadern noch mit dem Gedanken eine Data Governance einzuführen und fragen sich, welchen Mehrwert hat eigentlich Data Governance? Natürlich kann man jetzt sagen, was gibt es da noch zu überlegen. Wer im Zuge der Digitalisierung wettbewerbsfähig bleiben möchte, kommt an einer Data Strategy und der Einführung einer Data Governance nicht vorbei. Zumindest liest man das permanent in der Fachpresse und hört es ständig von vielen Beratern. Andererseits ist es absolut berechtigt in diesem Zusammenhang die ökonomische Frage zu stellen, welchen Mehrwert in Geld bringt eine Data Governance der Organisation und wieviel bin ich bereit zu investieren bzw. wie wird mein ROI (Return On Invest) aussehen.

Datenqualität, Datenqualitätsmanagement, Data Quality Management, Datenmanagement, Data Governance, Datenqualität messen, Datenwert, Data Value, Data Governance Strategy, Datenstrategie, Wert von Daten, Data Literacy, Datenkompetenz

Weiterlesen: Data Governance: Was sind Ihre Unternehmens-Daten wert?

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7658

Prozessorientierter Data Quality Index erfolgreich einführen

Wer Datenqualität und Prozessqualität als eine Einheit betrachtet, hat gute Zukunftsaussichten

Das Forschungsprojekt  „World Management Survey“ beschäftigt sich mit der Einführung und Anwendung von Managementpraktiken in über 12.000 Unternehmen aus 34 Ländern. Es wurde gemessen, wie gut eine Organisation die wesentlichen Führungsmethoden in vier Bereichen beherrscht: Produktionsmanagement, Performance-Monitoring, Zielvorgaben und Talentmanagement.

Die Auswertung der Daten zeigt zwei wesentliche Erkenntnisse.

Datenqualität, Datenqualitätsmanagement, Prozessmanagement, ISO9001, Datenqualität messen, Datenqualität verbessern, Datenqualitätskriterien

Weiterlesen: Prozessorientierter Data Quality Index erfolgreich einführen

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 9065

Data Governance: Vom Model Driven Design (MDD) zum Data Catalog

Wie Organisationen von einer lückenhaften Nachdokumentierung zu einem transparenten Datenmanagement kommen.

Herausforderung von Data Governance

Eines der Ziele von Data Governance ist es eine möglichst gute Transparenz über die Verarbeitung und Verwendung von Daten über die Systeme hinweg herzustellen, um den Grad der Compliance-Konformität festzustellen und stetig zu monitoren sowie ein compliance-konformes Verhalten beim Umgang mit Daten zu fördern. Zusätzlich ermöglicht die Transparenz stetig Schwächen der Leistungsfähigkeit von Daten zu erkennen und Maßnahmen zur Verbesserung abzuleiten. Dies fördert die Qualität von Datenanalyse- und Digitalisierungsprojekten.

Business Intelligence, Business Analytics, Business Information Excellence, Data Governance, Model Driven Design, Datenmodellierung, Metadatamanagement, Data Catalog, Datenkatalog

Weiterlesen: Data Governance: Vom Model Driven Design (MDD) zum Data Catalog

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 7824

Das Datenqualitätsniveau bestimmt die Ergebnisqualität von Sprachassistenzsystemen

Wer "ja" zur Digitalisierung sagt, muss auch "ja" zu besserer Datenqualität sagen

"76% aller Organisationen glauben, dass ungenaue Daten ihre Fähigkeit behindert, ein herausragendes Kundenerlebnis zu bieten (Experian, DQ-Studie 2016)." 

Alles deutet darauf hin, dass wir zukünftig immer stärker Sprachassistenzsysteme nutzen werden. Der prominenteste Vertreter ist Siri. Mit dem zunehmenden Erfolg zogen Google und Amazon nach. Im Bereich der Daten-Analyse ist der bekannteste Vertreter Watson von IBM. Weitere werden sicherlich folgen.

Datenqualität, Business Intelligence, Business Analytics, Big Data, Datenqualitätsmanagement

Weiterlesen: Das Datenqualitätsniveau bestimmt die Ergebnisqualität von Sprachassistenzsystemen

  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 6186

Copyright © 2014 - 2022 by Marco Geuer
Business Information Excellence | Transparenz schafft Handlungsalternativen
www.business-information-excellence.de | www.datenanalyse.org | www.datenqualitätsmanagement.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.